EN 12952 - Wasserrohrkessel

Für die PROBAD-Lösung ’EN 12952’ stehen für Festigkeitsberechnungen aufgrund von Innendruck-beanspruchung folgende Baugruppen zur Verfügung:

  • Zylindrische Bauteile mit Stutzen und Nippelfeldern incl. gegenseitiger Beeinflussung
  • T-Stücke
  • Zylinderschalen mit Y-Abzweigen
  • Gebogene Rohre und Rohrbögen
  • Vierkant-Rohre mit Einzellöchern oder Lochreihen in Axialrichtung
  • Kugelschalen und gewölbte Böden mit bis zu 10 Stutzen und deren gegenseitige Beeinflussung
  • Kugelschalen mit Y-Abzweigen
  • Ebene unverankerte Böden mit mittigem Stutzen
  • Erschöpfungsberechnung bei Zeitstandbeanspruchung für alle vorgenannten Bauteile
  • Berechnung auf Wechselbeanspruchung durch schwellenden Innendruck bzw. kombinierte Innendruck- und Temperaturänderung für Zylinderschalen und Kugelschalen mit bis zu 10 Stutzen; wahlweise Berechnung des zulässigen Temperaturgefälles, der zulässigen Lastwechsel für einen Zyklus, des Erschöpfungsgrades oder der gleichen Temperaturgefälle für ein Lastwechselkollektiv


EN 13480 - Metallische industrielle Rohrleitungen

Die PROBAD-Lösung 'EN 13480' ermöglicht Festigkeitsberechnungen bei Belastung auf Innendruck und / oder Außendruck für folgende Baugruppen:

  • Zylindrische Bauteile mit bis zu 10 Stutzen und deren gegenseitige Beeinflussung
  • T-Stücke
  • Rohrbiegungen und Rohrbögen
  • Gewölbte Böden und Halbkugelschalen mit bis zu 10 Stutzen und deren gegenseitige Beeinflussung
  • Reduzierungen (konzentrische und exzentrische Kegel) mit Stutzen und deren gegen¬seitige Beeinflussung
  • Runde ebene Böden und Platten mit bis zu 10 Ausschnitten
  • Zylindrische Y-Abzweige
  • Segmentkrümmer
  • Vereinfachte Berechnung auf Wechselbeanspruchung



EN 13445 - Unbefeuerte Druckbehälter

Die PROBAD-Lösung 'EN 13445' ermöglicht Festigkeitsberechnungen bei Belastung auf Innen- und/oder Außendruck für folgende Baugruppen:

  • Zylindrische Bauteile mit bis zu 10 Stutzen und deren gegenseitige Beeinflussung
  • T-Stücke
  • Gewölbte Böden sowie Halb- und Vollkugeln mit Stutzen und deren gegenseitige Beeinflussung
  • Reduzierungen (konzentrische und exzentrische Kegel) mit Stutzen und deren gegenseitiger Beeinflussung
  • Ebene runde, elliptische und eckige Böden und Platten mit Ausschnitten
  • Wärmetauscher-Rohrböden
  • Liegende Behälter auf Sätteln bzw. Ringlagern
  • Stehende Behälter auf Standzargen

EN 1591 - Runde Flanschverbindungen

Die PROBAD-Lösung 'EN 1591' ermöglicht die Nachrechnung oder Dimensionierung/Bemessung von Flanschverbindungen nach ‘EN 1591’.
Für Norm-Flansche gemäß DIN, EN 1092-1, EN 1759-1, ASME-B16.5 und ASME B16.47A/B16.47B sind die Abmessungen für Flansche, Schrauben, Dichtungen und geklemmte Bauteile (Unterlegscheiben, Dehnhülsen, HYTORC-Discs bzw. HYTORC -Dehnmuttern) in einer Datenbank hinterlegt und können jederzeit in die komfortablen Eingabemasken geladen werden.
Es sind selbstverständlich auch individuelle Flanschabmessungen vorgebbar.

Als Flanschtypen sind verfügbar:

  • Vorschweißflansche, Anschweißflansche, Überschiebeflansche, Einsteckflansche mit Rohranschlag, Integralflansche, Blindflansch, Gewindeflansche
  • Bundkonstruktionen mit Losen Ringen als Vorschweißbund, Anschweißbund, Überschiebebund, Einsteckbund mit Rohranschlag, Integralbund, Blindbund
  • Bördelkonstruktionen mit Losen Ringen als Vorschweißringe und als Vorschweißbördel mit langem Ansatz.

Mittels der vorgegebenen Belastungen (Drücke, Temperaturen, Kräfte und Momente) werden die Auslastungsgrade ermittelt für:

  • Flansche unter Berücksichtigung eines eventuell anschließenden Bauteiles (Zylinder-, Kegel-, Kugelschale)
  • Schrauben und
  • Dichtungen unter Berücksichtigung der hinterlegten Dichtungskennwerte gemäß EN 1591-2 oder den im Portal www.gasketdata.org veröffentlichten gemessenen Hersteller-Kennwerten.

In einem Rechengang werden die Flanschverbindung für den Montagezustand und für bis zu neun Folgezustände überprüft. Sondernachweise z. B. über die Vorgabe des Anzugsdrehmoments, der Schraubenkräfte, der maximalen Flanschneigung oder des minimalen Auslastungsgrades der Schrauben sind möglich.

EN- und DIN-Rohrreihen

Das Modul ’EN-/DIN-Rohrreihen’ ermöglicht die Reihenberechnung von drucktragenden Normbauteilen im Rohrleitungsbau:

  • gerade Rohre
  • zugehörige Abzweigtabelle
  • zugehörige gebogene Rohre
  • Rohrbögen
  • T-Stücke
  • Reduzierstücke
  • Rohrkappen
  • Flansche
  • Steckscheiben

Die Berechnungsnachweise erfolgen wahlweise auf Innendruck und ggf. auch auf Außendruck nach den Regelwerken:

  • EN 13480 (metallische industrielle Rohrleitungen)
  • EN 13445 (unbefeuerte Druckbehälter)
  • EN 12952 (Wasserrohrkessel)
  • AD-2000
  • TRD
  • DIN 2413

Die Auswahl von Formstücken kann alternativ zu den Regelwerken über integrierte Rating-Tabellen erfolgen. Flansche werden durch integrierte P/T-Rating-Tabellen (z. B. nach EN 1092-1) nachgewiesen.